Rückblick 2009/2010  
     
  27. November 2010  
  Schnittkurs nach der Oeschbergmethode mit Helmut Ritter  
     
  5. Oktober 2010  
  Ausflug der Klasse 4b in die Streuobstwiesen  
     
  29. August 2010  
  Kelterhocketse mit Schätzspiel und Jugend-Quiz  
     
  19. Juni 2010  
  Lehrfahrt nach Veitshöchheim  
     
  10. Juni 2010  
  LIFE+ Projekt: Vogelschutz in Streuobstwiesen  
     
  26. April 2010  
  Baumschnittkurs für Kinder  
     
  18. April 2010  
  Blütenwanderung  
     
  16. April 2010  
  Fünf Jubiläumsbäume und
80 Jahre Partnerschaft
 
     
  27. März 2010  
  Landesweite Streuobstpflegetage  
     
  20. März 2010  
  Schnittkurs für Frauen  
     
  1.-2. Februar 2010  
  Motorsägenbasislehrgang  
     
  12. Dezember 2009  
  Schnittkurs nach der Oeschbergmethode mit Helmut Ritter  
     
  28. November 2009  
  Projekt LIFE+
LOGL-Geprüfte Obstbaumpfleger
 
     
  6. September 2009  
  Kelterhocketse  
     
  2. September 2009  
  Kinderferienprogramm 2009
Von der Frucht zum Saft
 
     
  27. Juni 2009  
  Ausflug zur Viehweide  
     
  7. März 2009  
  Mitgliederversammlung  
     
     
     
 
  OGV HOME
 
 
TIPPS VOM EXPERTEN
  17 Frauen erlebten Schnittkurs mit Degustation in Bissingen
  20. März 2010, von Gabi Goebel (Artikel im Teckboten vom 23.03.2010)
   
 

Bereits zum dritten Mal lud der Vorsitzende des Bissinger Obst- und Gartenbauvereins, Rudolf Thaler, Frauen zum Schnittkurs in seinen Hausgarten ein. Sehr schnell wurde klar, wo ihr Hauptinteresse im Bereich Obst liegt: bei den Beeren, Pfirsichen, Aprikosen, Quitten und Sauerkirschen. Der Schnitt eines Apfelbaumes war die "Zugabe" nach der obligatorischen Likör-Degustation.

Siebzehn Frauen hörten und schauten Rudolf Thaler drei Stunden lang geduldig zu, stellten interessiert Fragen und bekamen immer eine Antwort: Der Boden unter den Sträuchern sollte frei von Bewuchs sein; jetzt im Frühjahr ist die richtige Zeit für eine Düngung mit Mineraldünger; Kompost ist gut (allerdings kämpft man dann mit vermehrtem Unkrautwuchs); die schmackhaftesten dornenlosen Brombeeren heißen "Loch Ness" oder "Nessie" und "Navaho".

Altholz bei Beeren muss dicht am Boden entfernt werden; bei Johannisbeeren sollten 8 bis 12 Triebe stehen bleiben, die vereinzelt angeschnitten werden können, damit sie sich etwas verzweigen. Bei allen Gehölzen gilt: was nach innen, steil nach oben oder unten wächst, sollte entfernt werden.

Ganz wichtig war für Rudolf Thaler zu vermitteln, dass Beeren, Sauerkirsch- und Pfirsichbäume nach der Ernte aus- und im Frühjahr angeschnitten werden.
Sauerkirsch- Zwetschgen- und Pfirsichbäume müssen durch regelmäßigen Schnitt im Trieb gehalten werden, damit kann die Ertragszone auch in den unteren Kronenbereichen gefördert und erhalten werden.

Entsetzt schauten einige der Teilnehmerinnen zu, als einem frisch gepflanzten Apfelquittenbäumchen der "Pflanzschnitt" verpasst wurde. Rigoros entfernte Rudolf Thaler bis auf vier Leitäste und die Stammverlängerung alle weiteren Zweige.
"Ein Bäumchen so zusammen zu stutzen, das brächte ich nicht fertig" war da zu hören. "Nur so erhält man einen stabilen Baum, mit dem man Freude und einen Ertrag hat", lautete der Kommentar des Experten dazu.

Bei dieser Gelegenheit zeigte er auch noch, dass es an Pfirsichbäumen wahre und falsche Fruchttriebe gibt. Nur die starken Triebe, an denen mehrere Doppelblütenknospen mit mittig eingelagerter Blattknospe sitzen, bringen gute Früchte.


 
 Wie und wann schneidet man Brombeeren?
 
 Altholz von Beeren wird dicht am Boden entfernt
 
 Rigoroser Pflanzschnitt an einem jungen  Bäumchen
   
   
  Eifrig wurde von einigen Teilnehmerinnen das Gehörte auf einem Merkzettel notiert, der für das Ausprobieren im heimischen Garten als Gedächtnisstütze dienen soll.

Das Wetter meinte es gut mit den Frauen und dem Schnittkursleiter: es war ein milder Frühlingstag - an dem nebenbei das erste Hausrotschwanz-Pärchen zu beobachten war - mit nur wenigen Regentropfen erst ganz am Schluss des Nachmittags. Die Frauen bedankten sich bei Rudolf Thaler und alle hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. (gg)
   
               
 
 
   
OGV Bissingen Home  |  Aktuell  |  Über Uns  |  Projekte  |  Angebote  |  Kontakt