Rückblick 2013/2014  
     
  29. November 2014  
  Schnittkurs nach der Oeschberg-Methode mit Helmut Ritter  
     
  26. November 2014  
  Aktion Blühender Landkreis
mit Auftakt in Bissingen
 
     
  22. November 2014  
  Streuobstaktion 2014  
     
  30. September 2014  
  Ausflug der Klasse 4b
in die Streuobstwiesen
 
     
  28. September 2014  
  Ernterundgang durch die Bissinger Streuobstwiesen  
     
  10. September 2014  
  Kinderferienprogramm im
Backhäusle Ochsenwang
 
     
  6. und 7. September 2014  
  Kelterfest 2014  
     
  12. Juli 2014  
  Vereinsausflug ins Kompetenz-
zentrum Obstbau-Bodensee
 
     
  29. Juni 2014  
  Tag der offenen Gartentür  
     
  12. April 2014  
  Streuobstpflegetage 2014  
     
  5. April 2014  
  Auftaktveranstaltung
Schwäbisches Hanami
 
     
  1. März 2014  
  Mitgliederversammlung  
     
  30. November 2013  
  Schnittkurs nach der Oeschberg-Methode mit Helmut Ritter  
     
  25. Oktober 2013  
  LIFE+ Abschlussveranstaltung:
Rudolf Thaler erhält die Eduard Lucas-Medaille
 
     
  22. September 2013  
  Ernterundgang am Wahlsonntag  
     
  4. September 2013  
  Kinderferienprogramm
im Ochsenwanger Backhäusle
 
     
  28. Juli 2013  
  Hagelunwetter am Albtrauf  
     
  14. Juli 2013  
  900 Jahre Ochsenwang
Der OGV-Festwagen vom Bau
bis zum Umzug
 
     
  14. Juli 2013  
  900 Jahre Ochsenwang
Der Festumzug am Sonntag
 
     
  15. Juni 2013  
  Jahresausflug nach Glems  
     
  14. April 2013  
  Blütenwanderung  
     
  23. März 2013  
  Streuobst-Pflegetag  
     
  22. März 2013  
  Schnittkurs für Kinder und Jugendliche  
     
  9. März 2013  
  Jungbaum-Schnittkurs  
     
  23. Februar 2013  
  Mostprämierung  
     
     
 
  OGV HOME
 
 
HAGELUNWETTER AM 28. JULI 2013
  Bericht und Fotos von Rudolf Thaler
 

 
Am Nachmittag des Sonntags, 28. Juli, 16:20 Uhr, zog am Albtrauf entlang ein Hagelunwetter, dessen Ausmaß selbst ältere Bewohner bisher nicht erfahren konnten. Das Unwetter erstreckte sich über einen Korridor vom Zollernalbkreis, über Reutlingen und Kirchheim-Teck hinweg, bis Weißenstein im Kreis Göppingen. Das Schadenfeld hatte eine Länge von nahezu 80 und eine Breite von 14 km.

   
 

Das Unwetter hinterließ beträchtlichen Schaden an Gebäuden, Fahrzeugen und in der Kulturlandschaft der Streuobstwiesen.
Nach der über einen Zeitraum von 4 Wochen gehenden Obstblüte mit nassem und sehr kühlem Wetter und dessen Folge, keinerlei Insektenflug, bekam der ohnehin niedrige Obstansatz an den Bäumen seinen Rest. Übrig gebliebene Früchte am Baum faulten in der Folgezeit und Mosten, sowie Obstablieferung waren zumindest in Bissingen so gut wie Fehlanzeige.

   
 
     
Ein Brettacher: zerstört und abgeschlagen
 
  Hagelkorn ("Batzen") zwei Stunden
nach dem Unwetter
   
   
  Hagelkörner im Garten
   
   
  Zucchinibeet
   
   
  Tafeltrauben
   
  Tennisballgroße Hagelkörner schädigten den Rindenkörper der Bäume, offene Wunden verblieben. Die Bäume verharrten mindestens 3 Wochen lang in einer Art 'Schockstarre', erst dann regte sich wieder Leben. Sie trieben erneut an und aus, gar mancher Baum gelangte sogar zur Blüte und kleinen, nicht mehr reifenden Früchten. Zur weiteren negativen Folge wurde, dass viele Bäume nicht zum Triebabschluss kamen. Unausgereifte Jahrestriebe und hängen gebliebenes und heute erfrorenes Blattlaub zeigen uns dies.
Dass das Unwetter Auswirkungen auf den nächstjährigen Lebenszyklus der betroffenen Obstbäume erwarten lässt, liegt auf der Hand.
   
   
  Holzschaden
 



Ein Youtube-Video zeigt mit beeindruckenden Aufnahmen das Herannahen der Front und den Hagelschauer über Bissingen, Dettingen und Aichelberg:
Video vom 28.07.13: Superzelle mit Großhagel an der schwäbischen Alb...
Bilder und Bericht von B.Wolf...

   
               
 
 
   
OGV Bissingen Home  |  Aktuell  |  Über Uns  |  Projekte  |  Angebote  |  Kontakt