Rückblick 2015/2016  
     
  19. Juni 2016  
  Jahresausflug nach
Baden-Baden
 
     
  24. April 2016  
  Blütenrundgang  
     
  4. April 2016  
  Rosenschnittkurs  
     
  5. März 2016  
  Mitgliederversammlung  
     
  30. Januar 2016  
  Streuobstpreis des Landes Baden-Württemberg für den
OGV Bissingen
 
     
  28. November 2015  
  Oeschberg-Schnittkurs mit Helmut Ritter  
     
  9. September 2015  
  Kinderferienprogramm: Most
aus Rotem Herbstkalvill
 
     
  5. und 6. September 2015  
  Kelterfest  
     
  11. Juli 2015  
  Ausflug zum OGV Mössingen  
     
  19. April 2015  
  Blütenrundgang  
     
  11. April 2015  
  8. Bissinger Mostprämierung  
     
  21. März 2015  
  Landesweite Streuobst-
pflegetage
 
     
  7. März 2015  
  Mitgliederversammlung  
     
     
 
  OGV HOME
 
 
OESCHBERG-SCHNITTKURS MIT HELMUT RITTER
  28. November 2015
 

Bericht und Bilder von Rudolf Thaler

   
 

Trotz widrigstem Wetter fanden sich zu unserem Schnittkurs mit Helmut Ritter 51 Interessierte ein. Darunter ein Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen und ein vollbesetzter Kleinbus, der aus Spielberg bei Karlsbad kam.
Ebenso nahmen viele Fachwarte und auch Anwärter aus weit verstreuten Landkreisen die Gelegenheit wahr, diesen Schnitt kennen zu lernen. Das beweist einmal mehr, wie gefragt und aktuell diese Schnitttechnik bei großkronigen Obstbäumen in der Landschaftspflege ist.

   
   
   
   
  Einführung in Schnittechnik und Ziele
   
  In seiner bekannten Art bewältigte Helmut Ritter, anschaulich gestaltet, den theoretischen Teil. Anhand seiner Schautafeln, seiner mitgebrachten Astpartien und einem Pflanzbaum, erläuterte er den Grundaufbau der Oeschberg-Krone, zugehörige Einzelheiten und Kniffe.

Auch in der nachfolgenden Praxis blieb Helmut Ritter keinerlei Beweis seines Könnens schuldig. An einem gut 20-jährigen Börtlinger Weinapfel demonstrierte er neben dessen Schnitt, wie auf humane Weise, die Höhe eines Obstbaumes begrenzt und zurückgenommen werden kann.
Sein Verfahren setzt sich dabei mehr als deutlich von dem Üblichen ab, dessen Relikte ja überall mit den sprichwörtlichen "Elefantenrüsselbäumen" in unserer Landschaft stehen. Unser eingestelltes Foto zeigt diesen Vorgang nach dem Schnitt. Ein Baum kann nie auf Höhe gehalten werden, indem er auf flaches Holz gesetzt wird. Das gilt es einmal zu begreifen.
   
   
  Börtlinger Weinapfel vor dem Schnitt
 
   
  Börtlinger Weinapfel nach dem Schnitt
   
   
  Binden mit Weidenruten
   
  Als Dreingabe erledigte Helmut Ritter dann noch den Schnitt einer etwa 12-jährigen Bayerischen Weinbirne, deren Leitäste vormals zu flach gezogen waren. Auch hier blitzte sein gesamtes Können und Wissen und keine der zahlreich gestellten Fragen blieb ohne zufriedenstellende Antwort oder Tipp.
   
   
   
   
   
  Bayerische Weinbirne vor dem Schnitt
   
   
  Bayerische Weinbirne nach dem Schnitt
   
  Zum Ende bedankte sich der Vereinsvorsitzende beim Referenten für seinen informativ gestalteten Kurs und auch bei den Teilnehmern für ihr Kommen. Er ermunterte zur Umsetzung des Gesehenen. Nur so kann es einmal anders aussehen.

Wer mehr über Praktiker des Oeschberg-Schnitts erfahren möchte, kann folgende Adressen aufrufen:
    www.ogv-moessingen.de
    www.ogv-rietenau.de
    www.baumwart-baumpflege.de

   
  Mehr über die Oeschberg-Schnittkurse beim OGV Bissingen
in den vergangenen Jahren:
    Schnittkurs 2014 ...
    Schnittkurs 2013 ...
    Schnittkurs 2012 ...
    Schnittkurs 2011 ...
    Schnittkurs 2010 ...
    Schnittkurs 2009 ...
   
   
               
 
 
   
OGV Bissingen Home  |  Aktuell  |  Über Uns  |  Projekte  |  Angebote  |  Kontakt