Rückblick 2017/2018  
     
  5. September 2018  
  Kinderferienprogramm des OGV  
     
  14. Juli 2018  
  Vereinsausfahrt nach Heidelberg  
     
  24. Juni 2018  
  Tag der Offenen Gartentür  
     
  22. April 2018  
  Blütenrundgang  
     
  3. März 2018  
  Mitgliederversammlung  
     
  29. April 2017  
  Mostprämierung  
     
  23. April 2017  
  Blütenrundgang  
     
  4. März 2017  
  Mitgliederversammlung  
     
  Januar 2017  
  Altsorten-Muttergarten  
     
     
 
  OGV HOME
 
 
ENDLICH AUCH EINMAL MOSTKÖNIG !
  Bericht zur 9. Mostprämierung des OGV am 29. April 2017 von Gabi Goebel
   
  Im ehemaligen Klassenzimmer des alten Schulhauses in Bissingen herrscht eine konzentrierte Prüfungsstimmung...
   
   
   
  Sechs "Prüflinge" sitzen an einem Tisch, einen Bleistift und ein Blatt Papier vor sich und einen Eimer unterm Tisch. In der Hand ein gefülltes Weinglas, das erst gegen das Licht gehalten wird, dann nimmt die Nase eine Geruchsprobe, bevor das Nass in den Mund genommen und langsam über die Zunge gerollt wird. Was folgt, ist manchmal ein bedauerndes Kopfschütteln, oft aber ein anerkennendes Nicken, und manchmal hat die Zuschauerin den Eindruck, dass gerne ein weiterer Schluck genommen würde. Die bereitstehenden Eimer zum Ausspucken kamen während der gesamten Prüfung nicht zum Einsatz.
   
  Die Prüfungskommission, bestehend aus Bürgermeister Marcel Musolf, Roland Ruoff vom OGV Kirchheim, Kurt Hepperle vom OGV Neidlingen, Walter Schumann und Karl Class vom OGV Hepsisau, sowie Gemeinderat Siegfried Nägele ist ein bewährtes Team, das die Bissinger Moste schon mehrmals bewertet hat.
   
  Die Aufgabe war keine kleine: 24 Mostproben von 21 Erzeugern mussten auf "Farbe und Klarheit, Geruch und Geschmack" nach einem Punkteschema bewertet werden. Es gab 2 reine Apfelmoste, 13 Moste mit einem höheren Apfel- als Birnenanteil und 9 Moste mit einem höheren Birnenanteil. "Essig war koiner drbei", so einer der Prüfer. Die Auswertung der vergebenen Punkte erfolgte mit Hilfe eines Computers in einem Nebenraum, währenddessen sich die Prüfer ihr Vesper schmecken ließen.
   
  Gegen Abend trafen dann die Mosterzeuger und andere Interessierte im Veranstaltungsraum ein. Die Spannung stieg bis dann endlich der OGV-Vorsitzende Rudolf Thaler mit der Liste der Preisträger erschien. BM Musolf ließ es sich nicht nehmen, die Preisträger zu verkünden und mit je einer Flasche aus der Manufaktur Geiger (Schlat) zu beglückwünschen. Die einzelne Mostprobe konnte bis zu 240 Punkte erreichen.

Die Siegerliste sah dann so aus:
   
 

Platz   1: Rudolf Thaler





Platz   2: Rudolf Thaler

Platz   3: Wolfgang Klenk

Platz   4: Thomas Weil

Platz   5: Karl Bauer

227 P.





223 P.

218 P.

212 P.

207 P.

Birne/Apfel-Most; eine klassische Mischung aus der Champagner Bratbirne und dem Luikenapfel, die in natürlicher Spontangärung, d.h. ohne Beigabe von Gärhefe, angesetzt war.

Birne/Apfel-Most

Birne/Apfel-Most

Apfel/Birne-Most

Apfel/Birne-Most
   
   
   
   
  Die Jury bei der 9. Mostprämierung
   
   
   
  Team Ausschank
   
   
   
  Team Auswertung
   
 


 
   
  Preise und Preisverleihung
   
   
   
  Siegerehrung. Links: BM Marcel Musolf, Mitte: Die Gewinner mit Preisen: Rudolf Thaler, Thomas Weil und Karl Bauer, rechts: Ulrich Walz (Auswertung)
   
   
   
  Gemeinsamer Ausklang
   
 

  Die Mostprämierung findet in zweijährigem Turnus statt.
Zur Überraschung aller hatte sich sogar das neue Regionalfernsehen dazu eingefunden.

Den Beitrag vom Neckarfernsehen finden Sie in den Meldungen vom 01.05.2017
auf Youtube
(ab Minute 3:50)
   
  Team Neckarfernsehen: neckarfernsehen.com
   
   
   
               
 
 
   
OGV Bissingen Home  |  Aktuell  |  Über Uns  |  Projekte  |  Angebote  |  Service und Datenschutz